UNIL
le savoir vivant
Vous êtes ici: UNIL > L'enseignement > Fiche de cours
Français | English   Imprimer   

Fiche de cours

Hauptseminar: Virtuosität - Phänomen und Phantasma in der Literatur des 19. Jahrhunderts

Faculté de gestion: Faculté des lettres

Responsable(s): Hans-Georg Von Arburg
Intervenant(s): -

Période de validité: 2004 -> 2004

Pas d'horaire défini.

Séminaire

Semestre d'hiver
2 heures par semaine
28 heures par semestre

Langue(s) d'enseignement: allemand
Public: Non
Crédits: 0

Contenu

Virtuosen sind die viel bewunderten Sonntagskinder des modernen Kulturbetriebs. Die Perfektion ihrer 'performances' erweckt bei Kunstkennern aber auch Verdacht. Diese Ambivalenz hat sich im 19. Jahrhundert herausgebildet, nachdem 'Virtuosität' zunächst einfach nur eine besondere 'Leistungsfähgkeit' in irgendeiner Kunst oder Wissenschaft bezeichnet hatte. Wie es zu dieser Bedeutungsverengung kommen konnte und welche zentralen Momente des westlichen Verständnisses von Kunst darin impliziert sind, wollen wir an Texten, Bild- und Tondokumenten aus dem deutsch- und französischsprachigen Kontext von der Romantik bis zur Jahrhundertwende diskutieren.

Informations supplémentaires

http://www.unil.ch/all/

Canton de Vaud
Swiss University
Unicentre  -  CH-1015 Lausanne  -  Suisse  -  Tél. +41 21 692 11 11  -  Fax  +41 21 692 26 15