UNIL
le savoir vivant
Vous êtes ici: UNIL > L'enseignement > Fiche de cours
Français | English   Imprimer   

Fiche de cours

Lektüreseminar Ästhetische Grundbegriffe: Das Erhabene - le sublime - the sublime

Faculté de gestion: Faculté des lettres

Responsable(s): Hans-Georg Von Arburg
Intervenant(s): -

Période de validité: 2009 -> 2009

Pas d'horaire défini.

Séminaire

Semestre d'automne
2 heures par semaine
56 heures par semestre

Langue(s) d'enseignement: allemand
Public: Oui
Crédits: 0
Polycopiés: Oui

Objectif

Das Lektüreseminar eröffnet einen Zyklus ähnlicher Veranstaltungen, die an Grundbegriffe der ästhetischen Theorie vom 18. Jahrhundert bis zur Gegenwart heranführen sollen.

Contenu

Erdbeben, Meeresstürme, Feuersbrünste, das Hochgebirge: die erhabene Natur provoziert nicht nur starke Empfindungen, sondern auch waghalsige Teorien. Für die um 1750 selbst¬bewusst gewordene Vernunft funktioniert 'the sublime' als ästhetischer Wirkungsverstärker (E. Burke). Der philosophische Idealismus entdeckt im Erhabenen einen ästhetischen Trigger für die Erfahrung des Übernatürlichen im Menschen (I. Kant). Und der franzö¬sische Poststrukturalismus erklärt 'le sublime' zum kritischen Moment der Kunst in der spätmodernen Ökonomie und Gesellschaft (J.-F. Lyotard). Die Lektüre und Diskussion ausgewählter Grundlagentexte soll in das wechselvolle Schicksal eines zentralen Konzepts für die Ästhetik der Moderne einführen und einen kritischen Blick auf die Programme dieser Moderne ermöglichen.

Bibliographie

Jörg Heininger, Art. 'Erhaben', in: Ästhetische Grundbegriffe. Historisches Lexikon in sieben Bänden, hg. v. Karlheinz Barck u. a., Bd. 2, Stuttgart/Weimar 2001, S. 275-310 (cote BCU-Dorigny: UMA 97696/2)

Informations supplémentaires

http://www.unil.ch/all/

Canton de Vaud
Swiss University
Unicentre  -  CH-1015 Lausanne  -  Suisse  -  Tél. +41 21 692 11 11  -  Fax  +41 21 692 26 15