UNIL
le savoir vivant
Vous êtes ici: UNIL > L'enseignement > Fiche de cours
Français | English   Imprimer   

Fiche de cours

Widerstand - Kampf gegen und um Macht/ 1 1968

Faculté de gestion: Faculté des lettres

Responsable(s): Christian Elben
Intervenant(s): -

Période de validité: 2010 -> 2010

Pas d'horaire défini.

Cours-Séminaire

Semestre d'automne
2 heures par semaine
28 heures par semestre

Langue(s) d'enseignement: allemand
Public: Oui
Crédits: 6.00

Objectif

Einblick in grundlegende Aspekte der deutschen Kulturgeschichte des 20. Jahrhunderts

Contenu

"You can't trust anybody over thirty." Studenten in Berkley, 1964
"Il est interdit d'interdire. Le rêve est la réalité." Pariser Studenten, Mai 1968
"Alles hängt vom bewussten Willen der Menschen ab, ihre schon immer von ihnen gemachte Geschichte endlich bewusst zu machen, sie zu kontrollieren, sie sich zu unterwerfen." Rudi Dutschke, Juni 1967
"Es ist immer noch besser ein Warenhaus anzuzünden, als ein Warenhaus zu betreiben." Fritz Teufel, 1968
"Wir wollen kein Blatt in der Kulturgeschichte sein." Gudrun Ensslin, 1968

Kaum eine Bewegung der jüngeren deutschen Geschichte wirkt noch heute so intensiv nach und wird so kontrovers diskutiert, wie die als "68er" in die Geschichte eingegangene Potestbewegung der späten Sechziger und frühen Siebziger Jahre des 20. Jahrhunderts. Als Teil eines internationalen Aufbruchs darum bemüht, ein im Kalten Krieg festgeschriebenes Schwarz-Weiß-Schema aufzusprengen, engagierten sich die Akteure in einer bemerkenswerten Verschränkung von Privatem und Politischem und in entschiedener Abgrenzung von einer als überholt erlebten gesellschaftliche Ordnung der Eltern für Utopien einer lebenswerteren Welt. Dabei bewirkte der von gewaltfreien Provokationen bis hin zu terroristischen Anschlägen reichende Protest ein kulturelles Erdbeben, das in der Infragestellung des Lebensstils, im Abbau von obrigkeitsstaatlicher Mentalität und im Entstehen eines größeren politischen Interesses und Engagements zu einer "Fundamentalliberalisierung" (Habermas) der Gesellschaft führte. Im Seminar sollen zentrale Momente dieser Widerstandsbewegung anhand von verschiedenem Quellenmaterial (historischen Quellen, Literatur, Filmen, bildender Kunst, etc.) anschaulich gemacht, untersucht und zur Diskussion gestellt werden.

Organisation:
Nach einer kurzen Einführung in die Vorgeschichte und den internationalen Kontext der Bewegung schlage ich vor, eine Auswahl aus folgenden Themen in Gruppenreferaten zu bearbeiten und zu präsentieren (andere sind nach Rücksprache möglich):
- Generationskonflikte - die Einforderung einer Auseinandersetzung mit der nationalsozialistischen Vergangenheit der Eltern
- Bildungsnotstand - Studentenbewegung für Bildungs- und Gesellschaftsreform
- Sex and Drugs and Rock 'n' Roll - Lebensstil gegen (?) die Konsumgesellschaft
- Gegen den Vietnamkrieg - Anti-Imperialismus, Anti-Kapitalismus, Anti-Amerikanismus
- Che Guevara, Mao Tse-Tung, Ho Chi Minh - Faszination Befreiungsbewegung Dritte Welt
- Gefährdete Demokratie - Neue Linke, Ausserparlamentarische Opposition gegen Grosse Koalition, Notstandsgesetzte, Erfolge der NPD, Extremistenbeschluss
- Ausweitung des Protests - Schahbesuch, Tötung Benno Ohnesorgs, Attentat auf Rudi Dutschke
- Mediatisierung der Bewegung - Manipulation der Springerpresse und Selbstinszenierung
- 68 - in Literatur und Philosophie
- Radikalisierung - Stadtguerilla und Terrorismus
- 1968 in der Schweiz und der DDR
- Was bleibt - 68 heute

Voraussetzung zur Teilnahme am Seminar ist die Bereitschaft ein Referat zu halten. Zur Hilfe bei der Vorbereitung der Vorträge stehe ich in meiner Sprechstunde zur Verfügung. Die weitere Organisation (Arbeitsmaterialien, Gruppenbildung, Sprechstunde, Kredite,etc.) erfolgt in der ersten Sitzung. In einem kommenden Semester folgt ein vergleichbares Seminar über die Ereignisse von 1989 in der DDR.


Evaluation

Voir les documents à la page de la Section d'allemand : http://www.unil.ch/all/page28194.html: "Anforderungen im BA 2010/11" / "Anforderungen im MA 2010/11".

Bibliographie

Wird in der ersten Sitzung verteilt.

Exigences du cursus d'études

Niveau B 2 (cadre de référence européen) en allemand

Informations supplémentaires

http://www.unil.ch/all/

Canton de Vaud
Swiss University
Unicentre  -  CH-1015 Lausanne  -  Suisse  -  Tél. +41 21 692 11 11  -  Fax  +41 21 692 26 15