UNIL
le savoir vivant
Vous êtes ici: UNIL > L'enseignement > Fiche de cours
Français | English   Imprimer   

Fiche de cours

Hauptseminar : Liebesbetrug. Poetiken der literarischen Untreue

Faculté de gestion: Faculté des lettres

Responsable(s): Hans-Georg Von Arburg
Intervenant(s): -

Période de validité: 2011 -> 2011

Pas d'horaire défini.

Séminaire

Semestre de printemps
2 heures par semaine
28 heures par semestre

Langue(s) d'enseignement: allemand
Public: Oui
Crédits: 0

Objectif

Das Seminar richtet sich an Studierende im 3. oder 4. Studienjahr (BA 1 MA) oder nach dem 1er cert. Voraussetzung ist die Lektüre der Werke und die Bereitschaft zur Übernahme von Seminarreferaten und Protokollen. Aus dem Kreis der behandelten Themen kann ein 'sujet' für die Prüfung zu den Modulen des BA und MA sowie zum 2ème cert. gewählt werden.

Contenu

Geschichten über Seitensprünge, Ehebrüche und Liebesverräter bieten seit der Antike Stoff für lyrische, dramatische, epische und auch essayistische Werke. Die Attraktivität des Liebesbetrugs für die Literatur speist sich sowohl aus der affektiven Wirkung der Texte auf den Leser als auch aus ihrer Interaktion mit gesellschaftlichen Konzepten (>Liebe<, >Ehe<, >Betrug< etc.). Ein Betrug in der Liebe bedeutet immer auch einen Bruch mit sittlichen, so-zialen oder gesetzlichen Ordnungen. Hierin liegt ein poetisches Potential, das restaurative, utopische sowie subversive Wirkung entfalten kann. Vermeintlich feste Verhältnisse gera-ten ins Fliessen - mit ungewissem Ausgang. In diesem Seminar sollen die ungewissen und oft auch ungeahnten literarischen Möglichkeiten des Liebesbetrugs von Homers Odyssee über Goethes Wahlverwandtschaften bis zu Bachmanns Undine geht verfolgt werden. Im Mit-telpunkt stehen gleichermassen die sozio-historischen Konzepte >Liebe<, >Ehe< und >Betrug< wie deren poetische Umsetzung.

Lektüren :

- Erich Fried, Ich träume, in : ders., Als ich mich nach dir verzehrte. Gedichte von der Liebe, Berlin : Klaus Wagenbach 2004 (Reader)
- Homer, Odyssee, 8. Gesang, in : ders., Odyssee, übers. v. Wolfgang Schadewaldt, Zürich : Artemis 1966 (Reader)
- Theodor Fontane, L'Adultera, Stuttgart : Reclam 1986 (erhältlich in der Basta!)
- Johann Wolfgang Goethe, Die Wahlverwandtschaften, München : Deutscher Taschen-buch Verlag 1999 (Basta!)
- Heinrich von Kleist, Der Findling, in : Kleist. Sämtliche Werke und Briefe in vier Bänden, Bd. 3, Frankfurt a. Main: Deutscher Klassiker Verlag 1990 (Reader)
- Robert Musil, Grigia, in : Robert Musil. Gesammelte Werke, Bd. 6, Reinbek b. Hamburg: Rowohlt 1978 (Reader)
- Ingeborg Bachmann, Undine geht, in : dies., Das dreissigste Jahr, München : Piper 1975 (Reader)

Evaluation

Voir les documents à la page de la Section d'allemand : http://www.unil.ch/all/page28194.html: "Anforderungen im BA 2011/12" / "Anforderungen im MA 2011/12".

Bibliographie

Der Reader wird zu Beginn des Semesters abgegeben.

Lektürehinweise zur Vorbereitung :
- Peter von Matt, Liebesverrat. Die Treulosen in der Literatur, München : Deutscher Taschenbuch Verlag 2008.

Exigences du cursus d'études

Connaissances de langue C1

Canton de Vaud
Swiss University
Unicentre  -  CH-1015 Lausanne  -  Suisse  -  Tél. +41 21 692 11 11  -  Fax  +41 21 692 26 15