UNIL
le savoir vivant
Vous êtes ici: UNIL > L'enseignement > Fiche de cours
Français | English   Imprimer   

Fiche de cours

Hauptseminar : Visuelle Poesie

Faculté de gestion: Faculté des lettres

Responsable(s): Hans-Georg Von Arburg
Intervenant(s): -

Période de validité: 2011 -> 2011

Pas d'horaire défini.

Séminaire

Semestre d'automne
2 heures par semaine
28 heures par semestre

Langue(s) d'enseignement: allemand
Public: Oui
Crédits: 0

Objectif

Das Seminar richtet sich an Studierende im 3. oder 4. Studienjahr (BA/MA) oder nach dem 1er certificat. Voraussetzung ist die Bereitschaft zur Übernahme von Seminarreferaten und Protokollen. Aus dem Kreis der behandelten Themen kann ein >Sujet< für die Prüfung zu den Modulen des BA und MA sowie zum 2ème certificat gewählt werden.

Contenu

Literatur muss man lesen, um sie zu verstehen. Und die Buchstaben der Schrift helfen uns dabei, indem wir sie überlesen. So denken wir gemeinhin. Was aber, wenn sich die Buchstaben um ihrer selbst willen zu lesen geben? Als Körper der Schrift müssen wir die Buchstaben dann betrachten. Und diese Betrachtung - Einsicht und Meditation - erinnert uns daran, dass Literatur eben nicht nur gelesen, sondern immer auch angeschaut werden will. Schrift, Satz und Typographie sind nur scheinbar literarische Marginalien. Ihre Bedeutung leuchtet uns schlagartig ein, wenn wir uns an eine >Stelle< in einem Text erinnern wollen. Am sinnfälligsten wird dieses optische Gedächtnis der Literatur in der so genannten visuellen Poesie. Von mittelalterlichen Meditationstexten und barocken Figurengedichten über die Calligrammes der Symbolisten und die Collagen des Dadaismus bis zu den Schriftbildern der konkreten Poesie und den digitalen Experimenten der Computerlyrik hält sie die doppelte Bedeutung der Schrift und ihrer Buchstaben für die Literatur bewusst. An exemplarischen visuellen Texten machen wir uns auf, Schriftsinn und Schriftkörper zusammen zu lesen.

Evaluation

Voir les documents à la page de la Section d'allemand : http://www.unil.ch/all/page28194.html: "Anforderungen im BA 2011/12" / "Anforderungen im MA 2011/12".

Bibliographie

- Jeremy ADLER/Ulrich ERNST, Text als Figur. Visuelle Poesie von der Antike bis zur Moderne, Weinheim 1987
- Williard BOHN, The Aesthetics of Visual Poetry, 1914-1928, Cambridge 1986
- Klaus Peter DENCKER, Optische Poesie. Von den prähistorischen Schriftzeichen bis zu den digitalen Experimenten der Gegenwart, Berlin 2010

Exigences du cursus d'études

Connaissances de langue C1.

Informations supplémentaires

http://www.unil.ch/all/

Canton de Vaud
Swiss University
Unicentre  -  CH-1015 Lausanne  -  Suisse  -  Tél. +41 21 692 11 11  -  Fax  +41 21 692 26 15