UNIL
le savoir vivant
Vous êtes ici: UNIL > L'enseignement > Fiche de cours
Français | English   Imprimer   

Fiche de cours

Vorlesung : Literaturgeschichte im Überblick - A

Lecture : A Survey of German Literary History

Faculté de gestion: Faculté des lettres

Responsable(s): Hans-Georg Von Arburg
Intervenant(s): -

Période de validité: 2015 -> 2016

Pas d'horaire défini.

Cours

Semestre d'automne
2 heures par semaine
28 heures par semestre

Langue(s) d'enseignement: allemand
Public: Oui
Crédits: 0

Objectif

Introduction à l'analyse littéraire dans une perspective historique et systématique.

Contenu

Die Vorlesung bietet eine historische Einführung in die Geschichte der deutschsprachigen Literatur vom späten 17. Jahrhundert bis zur Gegenwart. Am Beispiel ausgewählter Texte werden die großen Themen und Tendenzen vorgestellt, die Autorinnen und Autoren in Deutschland, Österreich und der Schweiz im Laufe dieser Zeit beschäftigten. Diese exemp-larische Textgeschichte soll das Gebiet der neueren deutschen Literatur in ihrer Beziehung zu Gesellschaft, Politik, Kunst und Philosophie erschließen.

Die Vorlesung zur Geschichte der neueren deutschen Literatur setzt den Einführungskurs in die Systematik der germanistischen Literaturwissenschaft fort. Sie richtet sich daher in erster Linie an Studierende im 2. Studienjahr BA. Neben der regelmäßigen Teilnahme an der Vorlesung wird die selbständige Lektüre der besprochenen Texte erwartet. Der Kurs wird durch einen Schlusstest über fünf individuell gewählte Werke validiert.

Evaluation

Voir les documents à la page de la Section d'allemand : http:/www.unil.ch/all/ > Studienbereiche, Anforderungen

Bibliographie

Textgrundlage ist ein Reader, der zu Semesterbeginn zum Selbstkostenpreis abgegeben wird.

Vgl. auch die Hinweise in der Leseliste auf der Homepage der Section d'allemand: www.unil.ch/all > Studium > Neuere Deutsche Literatur > Leseliste.pdf

Informations supplémentaires

http://www.unil.ch/all/

Canton de Vaud
Swiss University
Unicentre  -  CH-1015 Lausanne  -  Suisse  -  Tél. +41 21 692 11 11  -  Fax  +41 21 692 26 15