UNIL
le savoir vivant
Vous êtes ici: UNIL > L'enseignement > Fiche de cours
Français | English   Imprimer   

Fiche de cours

Konrad Fleck, 'Flore und Blanscheflur'

Faculté de gestion: Faculté des lettres

Responsable(s): Christine Putzo

Période de validité: 2017 -> 2017

Horaires du cours (Hebdomadaire)

Date Lieu Remarque Thématique Intervenant(s)
2017/2018 : Lundi 13:15-15:00 (Hebdomadaire) Anthropole/4144     Christine Putzo

Cours-Séminaire

Semestre de printemps
2 heures par semaine
28 heures par semestre
Hebdomadaire
Langue(s) d'enseignement: allemand
Public: Oui
Crédits: 0

Contenu

Nahezu alle Literaturen des europäischen Mittelalters erzählen die Geschichte von der Liebe zwischen Flore ('Blume') und Blanscheflur ('Weißblume'): Den muslimischen Königssohn und die christliche Sklaventochter verbindet schon im Kindesalter eine unauflösliche, schicksalsgetriebene Zuneigung. Die entsetzten Eltern versuchen das Paar durch eine Intrige zu trennen, Blanscheflur wird in den Harem eines babylonischen Fürsten verkauft, Flore reist ihr hinterher, gelangt durch List in den festungsartigen Turm des Fürsten - bis aber das gute Ende erreicht und das Paar in der Ehe vereinigt ist, sind noch zahlreiche Hindernisse zu überwinden.
Wohl um 1200 entstand mit dem Roman Konrad Flecks eine kunstvoll gestaltete mittelhochdeutsche Bearbeitung des Stoffs, die auf einer nicht erhaltenen Fassung des altfranzösischen Romans 'Floire et Blancheflor' beruht. Konrads Roman wird im Seminar in Auszügen analysiert und diskutiert. Am Beispiel dieses Textes wird in übergreifende Aspekte und Themen der höfischen Literatur des Mittelalters wie etwa Verfahren literarischer Beschreibung, narrative Strukturen, Intertextualität, Minnekonzepte, Orientdarstellungen, aber auch in praktische Fragen der Überlieferung und Edition eingeführt.

Bibliographie

Text:

Konrad Fleck, Flore und Blanscheflur. Text - Übersetzung - Kommentar, hg. von Christine Putzo, Berlin [in Vorbereitung, wird als Arbeitsfassung in einem Reader bereitgestellt].

Zur Einführung:
Kiening, Christian, Fleck, Konrad. In: Killy Literaturlexikon. Autoren und Werke des deutschsprachigen Kulturraums. 2., vollständig überarbeitete Auflage, hg. von Wilhelm Kühlmann u.a., Bd. 3, Berlin und New York 2008, S. 470f.

Außerdem benötigen Sie ein Wörterbuch des Mittelhochdeutschen, am besten das schon im Einführungskurs verwendete von Beate Hennig.

Exigences du cursus d'études

  • Erfolgreicher Besuch der 'Einführung in die Literatur und Kultur des Mittelalters' (BA1) bei Barbara Fleith oder einer äquivalenten Einführungsveranstaltung an einer anderen Universität.
  • Wenn Sie an dieser Lehrveranstaltung im Rahmen des "point fort" teilnehmen möchten, empfehle ich, vorher erst das "enseignement commun" BA-ALL-2-1030 (Littérature médiévale) zu besuchen.

Informations supplémentaires

http://www.unil.ch/all/

Canton de Vaud
Swiss University
Unicentre  -  CH-1015 Lausanne  -  Suisse  -  Tél. +41 21 692 11 11  -  Fax  +41 21 692 26 15