UNIL
le savoir vivant
Vous êtes ici: UNIL > L'enseignement > Fiche de cours
Français | English   Imprimer   

Fiche de cours

Der 'Reinhart Fuchs' des Elsässers Heinrich

Henry the Alsacien, 'Reinhart Fuchs'

Faculté de gestion: Faculté des lettres

Responsable(s): Christine Putzo
Intervenant(s): -

Période de validité: 2018 -> 2018

Pas d'horaire défini.

Séminaire

Semestre d'automne
2 heures par semaine
28 heures par semestre

Langue(s) d'enseignement: allemand
Public: Oui
Crédits: 0

Contenu

Gegenstand des Seminars ist in diesem Semester der 'Reinhart Fuchs', eine Versdichtung eines sonst unbekannten elsässischen Autors namens Heinrich. Heinrichs Vorlage war der altfranzösische 'Roman de Renart', eine zyklische Folge von Tiergeschichten, die Heinrich um andere Materialien, u.a. aus der äsopischen Fabeltradition ergänzte. Im Unterschied zu den nur locker verbundenen Episoden des 'Roman de Renart' stellt Heinrichs Werk eine in sich geschlossene Erzählung dar, in der Reinhart mit einer sich steigernden Reihe von Gegnern zusammentrifft. Mit seiner Fuchsfigur, die als "Inkarnation des Bösen" bezeichnet wurde, schafft Heinrich eine treffsichere Satire auf die Schlechtigkeit der Welt.

Evaluation

http://unil.ch/all/files/live/sites/all/files/Anforderungen%202017-2018/2018-2019/Anforderungen%20BA%202018-19.pdf
(dort S. 7f.)

Bibliographie

Bitte erwerben Sie die folgende Textausgabe:

Heinrich der Glîchezâre, Reinhart Fuchs. Mittelhochdeutsch und Neuhochdeutsch, hg., übersetzt und erläutert von Karl-Heinz Göttert, Stuttgart 1987 u.ö. [ISBN 978-3-15-009819-6, vorrätig bei Basta Dorigny]
Außerdem benötigen Sie ein Wörterbuch des Mittelhochdeutschen, am besten das schon im Einführungskurs verwendete von Beate Hennig.

Exigences du cursus d'études

Erfolgreicher Besuch der 'Einführung in die Literatur und Kultur des Mittelalters' (BA1) bei Barbara Fleith oder einer äquivalenten Einführungsveranstaltung an einer anderen Universität.

Canton de Vaud
Swiss University
Unicentre  -  CH-1015 Lausanne  -  Suisse  -  Tél. +41 21 692 11 11  -  Fax  +41 21 692 26 15