UNIL
le savoir vivant
Vous êtes ici: UNIL > L'enseignement > Fiche de cours
Français | English   Imprimer   

Fiche de cours

Geschichte der mittelhochdeutschen Lyrik

History of Middle High German Lyric Poetry

Faculté de gestion: Faculté des lettres

Responsable(s): Christine Putzo
Intervenant(s): -

Période de validité: 2018 -> 2018

Pas d'horaire défini.

Cours-Séminaire

Semestre d'automne
2 heures par semaine
28 heures par semestre

Langue(s) d'enseignement: allemand
Public: Oui
Crédits: 0
Polycopiés: Oui

Contenu

Der Cours-séminaire gilt in diesem Semester einer der Leitgattungen der höfischen Adelskultur im hohen Mittelalter: der weltlichen Lyrik. Beeinflusst durch Vorbilder in okzitanischer und französischer Sprache, bildet sie sich bald nach der Mitte des 12. Jahrhunderts zunächst in Form einer sprachlich und konzeptionell komplexen Liebeslyrik heraus. Später entsteht daneben die thematisch heterogene Sangspruchdichtung mit u.a. politischen und didaktischen Inhalten, für die es keine deutlichen Vorbilder im französi-schen Sprachraum gibt. Eine Sonderrolle nimmt die dritte lyrische Subgattung, der Leich, ein.

In der Lehrveranstaltung werden wir die Geschichte der mittelhochdeutschen Lyrik anhand ausgewählter Texte aus Minnesang, Sangspruchdichtung und Leichdichtung von der Mitte des 12. bis etwa zur Mitte des 13. Jahrhunderts verfolgen.

Evaluation

http://unil.ch/all/files/live/sites/all/files/Anforderungen%202017-2018/2018-2019/Anforderungen%20BA%202018-19.pdf (dort S. 7f.)

Bibliographie

Die in dieser Lehrveranstaltung behandelten Texte sind auf eine Anzahl verschiedener Ausgaben verteilt. Sie werden daher zu Vorlesungsbeginn in einem Reader bereitgestellt. Denjenigen Studierenden, die die Lehrveranstaltung im Rahmen des point fort besuchen, wird jedoch empfohlen, eine einschlägige Textausgabe zu erwerben, sobald sie ihr Thema gewählt haben. Dies gilt insbesondere für Prüfungskandidat/inn/en. Zur Begleitung und Vertiefung empfiehlt sich ferner die folgende Einführung:

Bein, Thomas, Deutschsprachige Lyrik des Mittelalters. Von den Anfängen bis zum 14. Jahrhundert. Eine Einführung, Berlin 2017 (Grundlagen der Germanistik 62). [ISBN 978-3-503-17167-5; vorbestellt bei Basta Dorigny]
Alle benötigen ein Wörterbuch des Mittelhochdeutschen, am besten das schon im Einführungskurs verwendete:
Hennig, Beate, Kleines Mittelhochdeutsches Wörterbuch, 6. Aufl., Berlin und Boston 2014. [ISBN 978-3110328776; vorrätig bei Basta Dorigny]

Exigences du cursus d'études


  • Erfolgreicher Besuch der 'Einführung in die Literatur und Kultur des Mittelalters' (BA1) bei Barbara Fleith oder einer äquivalenten Einführungsveranstaltung an einer anderen Universität.

  • Wenn Sie an dieser Lehrveranstaltung im Rahmen des "point fort" teilnehmen möchten, empfehle ich, vorher das "enseignement commun" BA-ALL-2-1030 (Littérature médiévale) zu besuchen.

Canton de Vaud
Swiss University
Unicentre  -  CH-1015 Lausanne  -  Suisse  -  Tél. +41 21 692 11 11  -  Fax  +41 21 692 26 15