UNIL
le savoir vivant
Vous êtes ici: UNIL > L'enseignement > Fiche de cours
Français | English   Imprimer   

Fiche de cours

Le 'Livre du chevalier de la Tour pour l'enseignement de ses filles' und der deutsche 'Ritter vom Turn' in Wort und Bild

The 'Livre du chevalier de la Tour pour l'enseignement de ses filles' and the 'Ritter vom Turn' in words and pictures

Faculté de gestion: Faculté des lettres

Responsable(s): Christine Putzo, René Wetzel

Période de validité: 2020 -> 2020

Horaires du cours (Hebdomadaire)

Date Lieu Remarque Thématique Intervenant(s)
2020/2021 : Jeudi 16:15-19:00 (Hebdomadaire) Anthropole/4059     Christine Putzo, René Wetzel

Séminaire

Semestre de printemps
2 heures par semaine
28 heures par semestre
Hebdomadaire
Langue(s) d'enseignement: allemand
Public: Oui
Crédits: 4.00, 10.00

Contenu

'Le Livre du chevalier de la Tour' (1371) von Geoffroi IV. de La Tour Landry zählt ebenso wie seine deutsche Bearbeitung durch Marquard von Stein, der 'Ritter vom Turn' (vor 1493), zu den Bestsellern der frühen Neuzeit. Es handelt sich um eine Sammlung von Exempeln für Mädchen und junge Frauen, welche anhand der gebotenen Erzählungen Anleitung in Fragen der religiösen Praxis sowie zum richtigen Verhalten in Ehe, Familie und Situationen des Alltags erhalten sollen. Die Geschichten, welche auf biblische Stoffe, Heiligenlegenden und auch Fabliaux zurückgehen, vermitteln an positiven und an negativen Beispielen Normen und Werte, die dem weiblichen Geschlecht zugedacht waren.

Im Seminar werden wir Entstehung, Überlieferung und Rezeption der französischen und der deutschen Fassung erarbeiten, die Texte in vergleichender Lektüre analysieren, sie in genderhistorischer Perspektive untersuchen, didaktische Strategien der vormodernen Frauenerziehung diskutieren und uns zum Abschluss dem Bildprogramm sowie der Rezeption der deutschen Fassung widmen.

Das gemeinsam von René Wetzel, UniGe, Mirko Pinieri, UniGe und Christine Putzo veranstaltete Seminar richtet sich an Master-Studierende der Universitäten Genf, Lausanne und Neuchâtel. Es wird in sechs bis sieben Doppelsitzungen veranstaltet, die eigentlich abwechselnd in Genf und in Lausanne stattfinden sollten, aufgrund der Coronapandemie nun aber über Zoom organisiert werden.

Daten: 4.3. - 18.3. - 1.4. - 15.4. - 29.4. - 6.5. - 27.5. (Reserve).

Moodle: https://moodle.unil.ch/course/view.php?id=18921

Evaluation

a. Regelmässige, aktive und vorbereitete Teilnahme
b. Selbständige Gestaltung und Moderation einer Sitzung (mit kurzem Input incl. Powerpoint, Auswahl von Texten und Auszügen mit Arbeits- und Diskussionsfragen, Vorlage eines Arbeitspapiers für die Mitstudierenden)

Wer in Verbindung mit diesem Seminar das Modul MA-ALL-30 ("Travail de recherche personnel", 4 ECTS) bzw. im Rahmen des Moduls MA-RENF-ALL die Evaluation "Travail de recherche personnel I" wählt, verfasst außerdem

c. eine schriftliche Seminararbeit im Umfang von ca. 20 Seiten zum Thema der geleiteten Sitzung oder frei. (Nach Absprache sind auch andere Formen der Präsentation einer eigenen Forschungsleistung möglich.)

Bibliographie

Textausgaben:

Geoffroy, chevalier de La Tour Landry, Le Livre du Chevalier de La Tour Landry pour l'enseignement de ses filles, hg. von Anatole de Montaignon, Paris 1854.

Marquard vom Stein, Der Ritter vom Turn. Kritisch herausgegeben von Ruth Harvey, Berlin 1988 (Texte des späten Mittelalters und der frühen Neuzeit 32).
Beide Texte können in Form von Polycopiés in der
Reprographie (Anthropole 2088) erworben werden.

Informations supplémentaires

https://unil.zoom.us/j/98279258678

UtilisationCode facultéStatutCrédits
Maîtrise universitaire ès Lettres, Programme de spécialisation "Culture, civilisation et résurgences du Moyen Age" (2014 ->) ›› Séminaire de recherche interdisciplinaire - MA-SPEC-CCRMA-03Optionnel10.00
Maîtrise universitaire, Allemand (2015 ->) ›› Enseignements thématiques - MA-ALL-20Optionnel4.00
Maîtrise universitaire, Programme de renforcement (2015 ->) ›› Enseignements thématiques - MA-RENF-ALLOptionnel4.00
Canton de Vaud
Swiss University
Unicentre  -  CH-1015 Lausanne  -  Suisse  -  Tél. +41 21 692 11 11  -  Fax  +41 21 692 26 15