UNIL
le savoir vivant
Vous êtes ici: UNIL > L'enseignement > Fiche de cours
Français | English   Imprimer   

Fiche de cours

Tristandichtungen des Mittelalters und der Frühen Neuzeit

Tristan literature in medieval and early modern times

Faculté de gestion: Faculté des lettres

Responsable(s): Christine Putzo

Période de validité: 2020 -> 2020

Horaires du cours (Hebdomadaire)

Date Lieu Remarque Thématique Intervenant(s)
2020/2021 : Mardi 12:30-14:00 (Hebdomadaire) Anthropole/5060     Christine Putzo

Cours-Séminaire

Semestre de printemps
2 heures par semaine
28 heures par semestre
Hebdomadaire
Langue(s) d'enseignement: allemand
Public: Oui
Crédits: 3.00, 4.00

Contenu

Tristan und Isolde sind das berühmteste Liebespaar der europäischen Literatur des Mittelalters. Nach vermutlich keltischen Ursprüngen sind die ältesten romanhaften Fassungen ihrer unglücklichen Liebesgeschichte aus der zweiten Hälfte des 12. Jahrhunderts in französischer und anglonormannischer Sprache erhalten. Vom französischen Kulturraum aus verbreitete sich der Stoff über ganz Europa: Bis in die frühe Neuzeit entstanden immer neue Bearbeitungen in deutscher, englischer, italienischer und spanischer Sprache sowie in den meisten slawischen und skandinavischen Literaturen.

Das Seminar setzt bei den frühen französischen Fassungen an und verfolgt die Entwicklung des wandlungsfähigen Stoffs anhand der deutschsprachigen Bearbeitungen vom 12. bis ins 16. Jahrhundert. Besonderes Gewicht liegt auf den Romanfassungen Eilharts von Oberg und Gottfrieds von Straßburg, die in Auszügen erschlossen werden sollen. Daneben lesen und vergleichen wir auch die von anderen Autoren verfassten Fortsetzungen zu Gottfrieds Roman sowie Bearbeitungen des Stoffs in anderen Gattungen (Kurzerzählung, Prosaroman, szenische Gestaltung).


Damit sind zwei Lernziele verbunden: Die Teilnehmer·innen erwerben am Beispiel des Tristanstoffs literatur- und gattungsgeschichtliches Überblickswissen, und sie üben sich auf Basis intensiver Lektüre und Diskussion unterschiedlicher Texte in Techniken der historischen Analyse und Interpretation vormoderner Literatur.

Evaluation

a. Regelmässige, aktive und vorbereitete Teilnahme (wöchentliche Lektüre der im Programm genannten Texte und Vorbereitung der Übung);

b. Erstellung der Arbeitsvorlage für den Übungsteil einer Sitzung durch die Auswahl geeigneter Textpassagen und die Formulierung von Arbeits- und Diskussionsfragen.

Wer das Modul im Rahmen im Rahmen des "point fort"-Moduls (BA-ALL-2-2030) besucht,

c. schreibt zudem entweder eine "große" Seminararbeit (Umfang ca. 15 Seiten, Abgabetermin: 31. Dezember 2021) oder legt eine mündliche bzw. schriftliche Prüfung ab.

Bibliographie

Alle in dieser Lehrveranstaltung behandelten Texte werden zu Vorlesungsbeginn in einem Reader bereitgestellt.

Ferner benötigen Sie ein Wörterbuch des Mittelhochdeutschen, am besten das schon im Einführungskurs verwendete:

Hennig, Beate, Kleines Mittelhochdeutsches Wörterbuch, 6. Aufl., Berlin und Boston 2014. [ISBN 978-3110328776; vorrätig bei Basta Dorigny]
Nützlich zur literarhistorischen Orientierung:
Brunner, Horst, Geschichte der deutschen Literatur des Mittelalters und der Frühen Neuzeit im Überblick, Stuttgart 2010 [ISBN 978-3150176801; zur Anschaffung empfohlen]

Exigences du cursus d'études

  1. Diejenigen Studierenden, für die das Modul BA-ALL-2-3010 programme langue obligatorisch ist und die diese Lehrveranstaltung im Rahmen eines point fort besuchen möchten (BA-ALL-2-2030), müssen die Akkreditierung BA-ALL-2-301010 erlangt haben, d.h. sie müssen die mündliche und die schriftliche Sprachprüfung bestanden (oder gegebenenfalls zweimal angetreten) haben.
    Hinweis: Diese Regelung gilt nur für die Studierenden, die die seconde partie (BA2) im oder nach dem Herbstsemester 2020 begonnen haben.

    Prérequis pour les étudiant·e·s qui doivent réaliser le programme de langue du module BA-ALL-2-3010 et qui souhaitent suivre le présent enseignement dans l'étape « points forts » (module BA-ALL-2-2030) : avoir terminé le programme obligatoire (BA-ALL-2-301010), c'est-à-dire, s'être présenté·e, le cas échéant en seconde tentative, aux deux examens de langue.
    Note : Seul·e·s les étudiant·e·s qui ont débuté la seconde partie de ce plan d'études à partir de 2020A sont concerné·e·s.


  2. Alle Studierenden, die diese Lehrveranstaltung im Rahmen eines point fort besuchen möchten (BA-ALL-2-2030), sollten zuvor das enseignement commun in dieser Teildisziplin (BA-ALL-2-1030) absolviert haben.

    Tous/toutes les étudiant·e·s souhaitant suivre le présent enseignement dans l'étape « points forts » (module BA-ALL-2-2030) doivent en principe avoir terminé l'enseignement commun dans le domaine (module BA-ALL-2-1030).

Informations supplémentaires

https://unil.zoom.us/j/95569818698

UtilisationCode facultéStatutCrédits
Allemand, 2ème partie (2013 ->) ›› Littérature et civilisation médiévales - BA-ALL-2-2030Optionnel4.00
Allemand, 2ème partie (2017 ->) ›› Littérature et civilisation médiévales - BA-ALL-2-2030Optionnel4.00
Allemand, 2ème partie (2013 ->) ›› Programme complémentaire - BA-ALL-2-301020Optionnel3.00
Allemand, 2ème partie (2017 ->) ›› Programme complémentaire - BA-ALL-2-301020Optionnel3.00
Allemand, 2ème partie (2013 ->) ›› Programme à choix - BA-ALL-2-3020Optionnel3.00
Allemand, 2ème partie (2017 ->) ›› Programme à choix - BA-ALL-2-3020Optionnel3.00
A40-ALL: Attestation 40 ECTS en allemand (2013 ->) - A40-ALL ›› Littérature et civilisation médiévales - A40-ALL-2-20Optionnel3.00
NIV-ALL: Mise à niveau MA, Allemand (2013 ->) - NIV-ALL ›› Littérature et civilisation médiévales - NIV-ALL-2-2030Optionnel4.00
NIV-ALL: Mise à niveau MA, Allemand (2013 ->) - NIV-ALL ›› Programme complémentaire - NIV-ALL-2-301020Optionnel3.00
NIV-ALL: Mise à niveau MA, Allemand (2013 ->) - NIV-ALL ›› Programme à choix - NIV-ALL-2-3020Optionnel3.00
Programme à option "transitoire", 2ème partie (2013 -> 2020) ›› Littérature et civilisation médiévales - BA-OP-ALL-TOptionnel3.00
Programme à options, 2ème partie (2013 ->) ›› Littérature et civilisation médiévales - BA-OP-ALLOptionnel3.00
Canton de Vaud
Swiss University
Unicentre  -  CH-1015 Lausanne  -  Suisse  -  Tél. +41 21 692 11 11  -  Fax  +41 21 692 26 15