UNIL
Vous êtes ici: UNIL > L'enseignement > Fiche de cours
Français | English   Imprimer   

Fiche de cours

Proseminar: Das 'Nibelungenlied'

Proseminar: The 'Nibelungenlied'

Faculté de gestion: Faculté des lettres

Responsable(s): Christine Putzo
Intervenant(s): -

Période de validité: 2022 -> 2022

Pas d'horaire défini.

Séminaire

Semestre de printemps
2 heures par semaine
28 heures par semestre

Langue(s) d'enseignement: allemand
Public: Oui
Crédits: 0
Polycopiés: Oui

Contenu

Das Nibelungenlied ist ein zentraler Text, nicht nur des Mittelalters, sondern auch der jüngeren deutschsprachigen Literatur- und Kulturgeschichte. Es ist um 1200 entstanden, anonym überliefert und besitzt eine vielfältige Rezeptionsgeschichte in der Moderne. Die Geschichte von Siegfried dem Drachentöter und dem Untergang der Burgunden wurde in Romanen, Theaterstücken, Opern, Filmen, oder Kinder- und Jugendbüchern immer wieder neu und anders erzählt. Dabei wurde das Nibelungenlied teils politisch für national(sozial)istische Ideologien instrumentalisiert und galt lange Zeit als deutsches ‚Nationalepos‘. Ein Vergleich dieser unterschiedlichen Bearbeitungen des Stoffes zeigt, wie sehr Literatur vom historischen und kulturellen Kontext geprägt ist, in dem sie entsteht, und deswegen u.a. aus dieser Perspektive zu interpretieren ist.
 
In diesem Seminar erschließen wir uns gemeinsam das mittelhochdeutsche Nibelungenlied und diskutieren die zentralen Themen und Fragestellungen des Textes aus literatur- und kulturhistorischer Sicht. Auf dieser Grundlage wenden wir uns dann Quellen des 20. Jahrhunderts zu und fragen danach, wie das Nibelungenlied in unterschiedlichen Medien rezipiert und für das zeitgenössische Publikum umgestaltet wurde. Am Ende steht eine Sitzung, in der wir uns überlegen, wie man das Nibelungenlied im Deutschunterricht an Schulen thematisieren könnte.

 

Evaluation

a. regelmäßige, aktive und vorbereitete Teilnahme
b. Vorbereitung einer Sitzung durch graphische Visualisierung eigener Textbeobachtungen und Fragestellungen (Anfertigung eines „Sketchnote“)
 
Wer das Modul im Rahmen des Pflichtprogramms besucht (enseignement commun, BA-ALL-2-1030, NIV-ALL-2-1030), erarbeitet zudem eine 
 
c. Seminararbeit: eine strukturierte und argumentative Beantwortung einer selbstgewählten und geeigneten Fragestellung unter Einbezug aktueller Sekundärliteratur (10-12 Textseiten; Abgabetermin: 31. Dezember 2023).
 
Wer das Modul im Rahmen des Wahlprogramms besucht (programme complémentaire, à choix, à option), erarbeitet stattdessen nur eine 
 
d. kleine Bibliographie von mindestens drei neueren Forschungsbeiträgen zum Nibelungenlied (Abgabetermin: 21. April 2023). 

 

Bibliographie

Bitte erwerben Sie die folgende Textausgabe:

Das Nibelungenlied. Mittelhochdeutsch/Neuhochdeutsch. Hrsg. von Ursula Schulze. Übers. und Komm. von Siegfried Grosse. Stuttgart: Reclam, 2011 [ISBN 978-3-15-018914-6; vorrätig bei Basta Dorigny]

Ferner benötigen Sie ein Wörterbuch des Mittelhochdeutschen, am besten das schon im Einführungskurs verwendete:

Hennig, Beate: Kleines Mittelhochdeutsches Wörterbuch. 6. Aufl. Berlin und Boston: de Gruyter 2014. [ISBN 978-3110328776; vorrätig bei Basta Dorigny]

Alle weiteren Texte und Materialien werden über den Moodle-Kurs zur Verfügung gestellt.

Exigences du cursus d'études

Abschluss des Moduls ‚Einführung in die Literatur und Kultur des Mittelalters‘

Unicentre - CH-1015 Lausanne - Suisse
Tél. +41 21 692 11 11
Canton de Vaud
Swiss University