UNIL
Vous êtes ici: UNIL > L'enseignement > Fiche de cours
Français | English   Imprimer   

Fiche de cours

Seminar : Floire und Blanchefleur in Europa

Faculté de gestion: Faculté des lettres

Responsable(s): Christine Putzo
Intervenant(s): -

Période de validité: 2022 -> 2022

Pas d'horaire défini.

Cours-Séminaire

Semestre d'automne
2 heures par semaine
28 heures par semestre

Langue(s) d'enseignement: allemand
Public: Oui
Crédits: 0
Polycopiés: Oui

Contenu

Nahe zu alle Literaturen des europäischen Mittelalters erzählen die Geschichte von der Liebe zwischen Floire und Blanchefleur, die - er ein muslimischer Königssohn in Spanien und sie eine christliche Sklavin - vom Kindesalter an unauflöslich verbunden sind, zahlreiche Hindernisse und Intrigen unbeirrbar überwinden und schließlich in der Ehe vereint werden.

Wohl arabischen Ursprungs, verbreitete sich diese Geschichte seit der zweiten Hälfte des 12. Jahrhunderts, ausgehend von Spanien und Frankreich, besonders nach Nordeuropa. Seit dem 14. Jahrhundert erscheint sie auch in vielen südeuropäischen Bearbeitungen und gelangt mit den ersten spanischen Siedlern der frühen Neuzeit sogar in die neue Welt. Bereits in der ältesten erhaltenen Fassung, dem altfranzösischen 'Conte de Floire et Blanchefleur', wird sie mit der Genealogie Karls des Großen verbunden, als dessen Großeltern Floire und Blanchefleur erscheinen.

Ausgehend von integralen Lektüren der ältesten Fassung, dem altfranzösischen 'Conte de Floire et Blanchefleur' (1160/80), und der bedeutendsten mittelhochdeutschen Be­ar­bei­tung, Konrad Flecks 'Flore und Blanscheflur' (um 1200), werden wir im Seminar die weitere europäische Tradition in Ausschnitten entdecken. Die Wahl der Texte kann dabei auch vom Zweitfach oder zusätzlichen Sprachkompetenzen der Teilnehmer/innen abhän­gig gemacht werden.

Evaluation

a. Regelmäßige, aktive und vorbereitete Teilnahme (wöchentliche Lektüre der im Programm genannten Texte und Vorbereitung der Textarbeit);

b. Forschungsbasierte Planung einer (Teil-)Sitzung durch die Erstellung einer Arbeitsvorlage mit Recherche- und Vorbereitungsaufgaben sowie Lektüre- und Diskussionsfragen für die Gruppe.

c. Wer das Modul im Rahmen des "point fort"-Moduls (BA-ALL-2-2030) besucht, schreibt zudem entweder eine "große" Seminararbeit (Umfang ca. 15 Seiten, Abgabetermin: 30. Juni 2023) oder legt eine mündliche bzw. schriftliche Prüfung ab. Eine mögliche Grundlage dafür ist der Text oder das Thema, in den oder das Sie sich im Rahmen von Anforderung b bereits eingearbeitet haben.

Bibliographie

Bitte erwerben Sie die folgenden Textausgaben:

Konrad Fleck: Flore und Blanscheflur. Text - Übersetzung - Kommentar. Hrsg. von Christine Putzo, Berlin: De Gruyter [in Vorbereitung]. - Eine Arbeitsfassung wird in der Reprographie (Ant 2088) als Polycopié erhältlich sein.

Robert d'Orbigny: Le conte de Floire et Blanchefleur. Nouvelle édition critique du texte du manuscrit A (Paris, BNF, fr. 375), publié, traduit, présenté et annoté par Jean-Luc Leclan-che, Paris: Champion Seuil, 2003 (Champion Classiques, Serie Moyen Age). [ISBN ‎978-2745307361 - wird bei Basta Dorigny erhältlich sein]

Floire et Blancheflor en Europe. Anthologie. Sous la direction de Sofia Lodén et Vanessa Obry, Grenoble: UGA Éditions, 2022 (Le Moyen Âge européen). [ISBN 972-2-37747-320-5, wird bei Basta Dorigny erhältlich sein]

Exigences du cursus d'études

Diejenigen Studierenden, für die das Modul BA-ALL-2-3010 programme langue obligatorisch ist und die diese Lehrveranstaltung im Rahmen eines point fort besuchen möchten (BA-ALL-2-2030), müssen die Akkreditierung BA-ALL-2-301010 erlangt haben, d.h. sie müssen die mündliche und die schriftliche Sprachprüfung bestanden (oder gegebenenfalls zweimal angetreten) haben.

Hinweis: Diese Regelung gilt nur für die Studierenden, die die seconde partie (BA2) im oder nach dem Herbstsemester 2020 begonnen haben.

Prérequis pour les étudiant·e·s qui doivent réaliser le programme de langue du module BA-ALL-2-3010 et qui souhaitent suivre le présent enseignement dans l'étape « points forts » (module BA-ALL-2-2030) : avoir terminé le programme obligatoire (BA-ALL-2-301010), c'est-à-dire, s'être présenté·e, le cas échéant en seconde tentative, aux deux examens de langue.

Note : Seul·e·s les étudiant·e·s qui ont débuté la seconde partie de ce plan d'études à partir de 2020A sont concerné·e·s.

Alle Studierenden, die diese Lehrveranstaltung im Rahmen eines point fort besuchen möchten (BA-ALL-2-2030), sollten zuvor das enseignement commun in dieser Teildisziplin (BA-ALL-2-1030) absolviert haben.

Tous/toutes les étudiant·e·s souhaitant suivre le présent enseignement dans l'étape « points forts » (module BA-ALL-2-2030) doivent en principe avoir terminé l'enseignement commun dans le domaine (module BA-ALL-2-1030).

Unicentre - CH-1015 Lausanne - Suisse
Tél. +41 21 692 11 11
Canton de Vaud
Swiss University