UNIL
Vous êtes ici: UNIL > L'enseignement > Fiche de cours
Français | English   Imprimer   

Fiche de cours

Upcycling, Recycling oder Translation? Methodische, praktische und kreative Prozesse des Übersetzens aus dem Mittelhochdeutschen

Upcycling, Recycling or Translation? Methodological, practical and creative processes of translating from Middle High German

Faculté de gestion: Faculté des lettres

Responsable(s): Christine Putzo, Irene Weber Henking
Intervenant(s): -

Période de validité: 2022 -> 2022

Pas d'horaire défini.

Séminaire

Semestre de printemps
2 heures par semaine
28 heures par semestre

Langue(s) d'enseignement: allemand
Public: Oui
Crédits: 0

Contenu

 « Der Übersetzer hat jedes Recht, vorausgesetzt er ist ehrlich.» Mit dieser Aussage prägte Antoine Berman in seinem bahnbrechenden Werk Pour une critique des traductions (Galli-mard 1995) eine ganze Generation von Übersetzer:innen und Übersetzungswissenschaftler:innen in Frankreich. Es ging ihm darum zu zeigen, das Übersetzungen so eigenständige Texte sind wie die Originalwerke und die Übersetzer:innen als Autor:innen ihrer Texte wahrgenommen werden sollten.

Diese Aussage wird im Bereich der modernen Literatur nicht mehr angezweifelt. Aber wie gestaltet sich der heutige Umgang mit Übersetzungen und dem Übersetzen aus dem Mittelhochdeutschen? Welche Fragen der Übersetzungswissenschaft, wie z.B. der Umgang mit Fremdem und Eigenem, der Kreativität der Übersetzer:innen, etc., finden sich bei der Übertragung mittelhochdeutscher Texte ins Neuhochdeutsche oder in eine andere Sprache der Gegenwart wieder? Welche Rolle spielen die allgegenwärtigen Übersetzungen im akademischen Bereich? Und welche neuen Erkenntnisse bringt uns das eigene Übersetzen von mittelhochdeutschen Texten?

Solchen und anderen Fragen werden wir im Verlaufe des Seminars nachgehen und nach einer Einleitung zur Geschichte und Methode der Übersetzung mittelalterlicher Texte im Kontrast zu neueren theoretischen Ansätzen der modernen Übersetzungswissenschaft ausgewählte Textstellen der grossen epischen Literatur des Mittelalters (Nibelungenlied und Parzival) in Mehrfachübersetzungen analysieren. Dabei soll es darum gehen, theoretische Positionen, philologische Perspektiven und ästhetische Resultate zu vergleichen und zu beurteilen. In einem letzten Schritt werden wir in einer Übersetzungswerkstatt ausgewählte Texte aus der Minnelyrik übersetzen.

Das Seminar bietet allen Studierenden eine einmalige Möglichkeit, einige Texte, die zum Kanon der deutschen Literatur gehören, kennenzulernen und sich über das verstehende und kreative Übersetzen einen eigenen Zugang zu schaffen. Zur Teilnahme sind keine vertieften Kenntnisse des Mittelhochdeutschen notwendig – wir arbeiten mit Übersetzungen ins Neuhochdeutsche und Französische.

Alle benötigten Materialien werden im Seminar und/oder auf Moodle zur Verfügung gestellt (Einschreibeschlüssel: Upcycling2023).

Evaluation

validation mixte

Informations supplémentaires

https://moodle.unil.ch/course/view.php?id=26058

Unicentre - CH-1015 Lausanne - Suisse
Tél. +41 21 692 11 11
Canton de Vaud
Swiss University