UNIL
Vous êtes ici: UNIL > L'enseignement > Fiche de cours
Français | English   Imprimer   

Fiche de cours

'La Belle Maguelonne' und 'Die schöne Magelone'. Ein Erfolgsroman des späten Mittelalters in komparatistischer Perspektive

'La Belle Maguelonne' and 'Die schöne Magelone'. A Late Medieval Success Story in Comparative Perspective

Faculté de gestion: Faculté des lettres

Responsable(s): Christine Putzo

Période de validité: 2023 -> 2023

Horaires du cours (Hebdomadaire)

Date Lieu Remarque Thématique Intervenant(s)
2023/2024 : Lundi 14:15-16:00 (Hebdomadaire) Anthropole/5081     Christine Putzo

Séminaire

Semestre de printemps
2 heures par semaine
28 heures par semestre
Hebdomadaire
Langue(s) d'enseignement: allemand
Public: Oui
Crédits: 4, 5

Contenu

Um die Mitte des 15. Jahrhunderts verfasste ein unbekannt gebliebener Autor im südfranzösischen Raum einen kurzen Roman, der in den folgenden Jahrhunderten in immer neuen Bearbeitungen nahezu alle europäischen Literaturen durchziehen sollte: ‚Pierre de Provence et la belle Maguelonne‘ erzählt die Geschichte des Ritters Pierre, Sohn des Grafen der Provence, und Maguelonnes, der Tochter des Königs von Neapel, die ihrer Liebe wegen gemeinsam vom Hof fliehen, durch ein Unglück getrennt werden und erst nach vielen Jahren wieder miteinander vereint werden. In der Zeit ihrer Trennung bewährt sich Pierre im Dienst des Sultans von Alexandrien, während Maguelonne in der Provence ein Spital und eine Kirche errichtet – noch heute kann das bedeutende Bauwerk auf der kleinen Insel Maguelone südlich von Montpellier besichtigt werden –, und sich, einer Heiligen gleich, der christlichen Fürsorge widmet.

Im Seminar werden wir die Geschichte des Magelonenomans im französischen und deutschen Sprachraum bis in die Neuzeit verfolgen, unterschiedliche Fassungen und Übersetzungen analysieren und die immer neuen Rezeptionsvoraussetzungen in historischer Perspektive diskutieren. Zugleich sollen am Beispiel dieses Textes die Rahmenbedingungen romanhaften Erzählens in Spätmittelalter und Früher Neuzeit erarbeitet wer­den und in exemplarischen Handlungsanalysen literarische Traditionen und Gestaltungs­verfahren erschlossen werden. Grundlage des Seminars bilden die jüngere französische Fassung (nach 1470), eine um 1510/1518 vielleicht in Nürnberg entstandene Bearbeitung und die einflussreiche Übersetzung durch Veit Warbeck für den sächsischen Kurfürstenhof (1527). Weitere frühneuzeitliche Fassungen und moderne Bearbeitungen des Stoffs werden auszugsweise herangezogen.

Evaluation

Anforderungen für die Validierung des Moduls

a.     Regelmässige, aktive und vorbereiteteTeilnahme.

b.    Selbständige Gestaltung und Moderation <em >einerSitzung (mit kurzem Input incl. Powerpoint, Auswahl von Texten und Auszügen mit Arbeits- und Diskussionsfragen, Vorlage eines Arbeitspapiers für die Mitstudierenden).

Wer in Verbindung mit diesem Seminar das Modul MA-ALL-30 („Travail de recherche personnel“, 4 ECTS) bzw. im Rahmen des Moduls MA-RENF-ALL die Evaluation „Tra­vail de recherche personnel I“ wählt, verfasst außerdem

c.     eine schriftliche Seminararbeit im Umfang von ca. 20 Seiten zum Thema der geleiteten Sitzung oder frei. (Nach Absprache sind auch andere Formen der Präsentation einer eigenen Forschungsleistung möglich.)

Bibliographie

Die drei genannten Fassungen können – der Vergleichsmöglichkeiten wegen in drei einzelnen Polycopiés – ab Vorlesungsbeginn in der Reprographie (Ant 2088) erworben werden:

L’ystoire du vaillant chevalier Pierre filz du Conte de Provence et de la belle Maguelonne. Texte du manuscrit S IV 2 de la Landesbibliothek de Coburg (XVème siècle), éd. par Régine Colliot, Aix-en-Provence et Paris 1977 (Senefiance 4).

Die Schoen Magelona. Ein fast lústige vnd kurtzweylige Histori / vonn der schoenen Magelona [...], in: Romane des 15. und 16. Jahrhunderts. Nach den Erstdrucken mit sämtlichen Holzschnitten, hg. von Jan-Dirk Müller, Frankfurt am Main 1990 (Bibliothek der frühen Neuzeit 1.1; Bibliothek deutscher Klassiker 54), S. 589–677, 1226–1260.

Die schöne Magelone. Hystoria von dem edeln ritter Peter von Provenz vnd der schönsten Magelona, des königs von Naples tochter. Älteste deutsche Bearbeitung nach der Handschrift der Preussischen Staatsbibliothek Germ. 4° 1579 mit Anmerkungen und überlieferungsgeschichtlichen, literarischen und kunsthistorischen Exkursen hg. von Hermann Degering, Berlin 1922.

UtilisationCode facultéStatutCrédits
Complément d’études disciplinaires pour étudiants HEP - Niveau MA (2023 ->) ›› Enseignements thématiques - ALLOptionnel4.00
Maîtrise universitaire, Allemand (2015 ->) ›› Enseignements thématiques - MA-ALL-20Optionnel4.00
Maîtrise universitaire ès Lettres, Programme de spécialisation 'Littératures comparées' (2023 ->) ›› En acte : études comparatistes et/ou interdisciplinaires sur corpus - MA-SPEC-CIEL-02Optionnel5.00
Maîtrise universitaire ès Lettres, Programme de spécialisation "Traduction littéraire" (2012 ->) ›› La traduction entre les langues et littératures - MA-SPEC-TL-03Optionnel4.00
Maîtrise universitaire, Programme de renforcement (2015 ->) ›› Enseignements thématiques - MA-RENF-ALLOptionnel4.00
Unicentre - CH-1015 Lausanne - Suisse
Tél. +41 21 692 11 11
Canton de Vaud
Swiss University